Archiv des Autors: Jörg Gebert

Interessante Beobachtungen

Ein selten zu beobachtendes Schauspiel – ein Heerwurm

Als Heerwürmer werden die Prozessionen von Sciariden-Larven bezeichnet, die häufig mehrere Meter lang werden können. Dieses Phänomen ist seit mehreren Hundert Jahren bekannt, wird allerdings nur selten beobachtet, bzw. publiziert. Meist wird von der Beobachtung der Larve von Sciara militaris, einer Trauermückenart, ausgegangen.

Heerwurm im Tharandter Wald (Julia Fält 2013)

heerwurm

© Felix Bähr

Sammelerlaubnis

Antragsformular für das neue Standardverfahren zur artenschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigung für die Freilandforschung (Sammelerlaubnis)

Liebe „Freilandforschungskollegen“,  das neue Antragsformular steht hier zum Download bereit. Die Hinweise auf der Downloadseite sollten sorgfältig gelesen und beachtet werden. Insbesondere sind auf der ersten Seite des Antrags zwei Unterschriften erforderlich sowie das Ankreuzen der ersten Option „einverstanden“ zur Datenverarbeitung. Anträge können ansonsten nicht bearbeitet werden.